– Flucht aus der Ukraine

JRS Rumänien: Auf der Suche nach Lösungen

3,3 Millionen Menschen sind aus der Ukraine geflohen, 6,5 Millionen sind innerhalb der Ukraine auf der Flucht, nach fast vier Wochen Krieg brauchen nach UN-Angaben insgesamt 13 Millionen Menschen humanitäre Hilfe (Stand: 22.03.). Hunderttausende Geflüchtete haben sich ins Nachbarland Rumänien gerettet. Dort haben sie zunächst nur 19 Tage Aufenthaltsrecht.

Eine große Herausforderung ist die Unterbringung vor allem für jene, die nicht in andere Länder weiterreisen können, erklärt Irene Teodor vom Jesuiten-Flücht­lings­dienst (JRS) Rumänien: „Sie benötigen mittelfristige Lösungen, und das ist derzeit schwierig.“ Im Grenzort Galati steht ein Team des JRS eigens Geflüchteten aus Drittstaaten bei, darunter sind viele Studierende aus dem Mahgreb, aus Indien und Georgien.

JRS Rumänien: Hilfe aus Geflüchtete aus der Ukraine

Ukraine: Unterstützung für Geflüchtete

Lebensmittel, Medikamente, ein Dach überm Kopf: Wir unterstützen unsere osteuropäischen Partnerorganisationen in ihrem Einsatz für geflüchtete Menschen aus der Ukraine. Helfen Sie mit!

Spenden & helfen

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

jesuitenweltweit
X20010 freie Spende

Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05