– Mosambik

Eine Schule gegen Krieg und Krise

Fast 30 Jahre Afrika, eines davon in Mosambik: Pater Heribert Müller SJ konnte beim „Nice to Meet You“-Abend aus dem Vollen schöpfen, um den Gästen in Nürnberg ein schillerndes Bild seiner Wahlheimat zu zeichnen. Doch die Situation in Mosambik verdüstert sich: Für ein wichtiges Bildungsprojekt braucht er jetzt Ihre Hilfe...

Von Simbabwe nach Mosambik: Nur wenige Europäer kennen den Südosten Afrikas wie Pater Müller. Zwei Stunden lang berichtete er beim monatlichen „Nice to Meet You“-Themenabend im Großen Saal der KHG über die politische, wirtschaftiche und soziale Lage vor Ort und die Rolle der Kirche. Die Dürre, die in den vergangenen Monaten vor allem Simbabwe schwer traf, setzt nun auch dem Nachbarland Mosambik schwer zu: Viele Fami­lien leiden Hunger, bürgerkriegsähnliche Zustände verschärfen die Situation massiv.

„Über die Hälfte der Kinder bricht die Grundschule ab“

Im Norden des Landes Tsangano bauen die Jesuiten an der Loyola Schule, an die ein Internat angegliedert ist. „Trotz besseren Zugangs zu Bildung, Streichung von Schulgebühren und Büchergeld und massiver Investitionen in die Lehrerausbildung können landesweit Tausende Kinder nicht in die Schule gehen, weil sie durch regelmäßige Arbeit zum kargen Einkommen der Familie beisteuern müssen“, berichtet Pater Müller; „über die Hälfte der Kinder bricht die Grundschule ab, oft bevor sie lesen und schreiben können.“ Durch die anhaltende Dürre in Teilen des Landes und den bewaffneten Konflikt zwischen Regierung und Opposition spitzt sich die Lage weiter zu. Pater Müller hofft, dass sich die mosambikanische Wirtschaft erholt, „damit jedes Kind eine Chance zur Bildung erhält“ und packt mit seinen Mitbrüdern vor Ort an, damit die neue Loyola Schule im Busch von Tsangano ihren Beitrag dazu leisten kann.

Unterstützen Sie Pater Müller und die Jesuiten vor Ort:

Jesuitenmission
Spendenkonto Liga Bank
Verwendungszweck:
X41750, P. Heribert Müller SJ, Beira

Online-Spende

IBAN:
DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:
GENO DEF1 M05

_________________________________

Der Oktober-Rundbrief von Pater Heribert Müller SJ als pdf

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

jesuitenweltweit
X20010 freie Spende

Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05