Ukraine: Unterstützung für Geflüchtete

Lebensmittel, Medikamente, ein Dach überm Kopf: Wir unterstützen unsere osteuropäischen Partnerorganisationen in ihrem Einsatz für geflüchtete Menschen aus der Ukraine. Helfen Sie mit! Weiterlesen

 – Geflüchtete in der Ukraine

Ein sicherer Hafen in Khmelnitsky

Seit Beginn des russischen Angriffskriegs steht das Exerzitienhaus der ukrainischen Jesuiten in Khmelnitsky, 278 Kilometer südwestlich von Kiew, Geflüchteten offen. Nach dem Chaos der ersten Wochen ist etwas Ruhe eingekehrt, doch es droht eine neue Flucht-Welle aus den umkämpften Gebieten im Osten des Landes.

Mehr

 – Klimakrise

Jesuiten unterstützen Klimaproteste

„Es kann Zeiten geben, in denen gewaltfreier Ziviler Ungehorsam oder Ziviler Widerstand nötig sind“: Die Provinz der Jesuiten in Zentraleuropa unterstützt das Engagement junger Klimaaktivist:innen und will ihren eigenen Einsatz für eine sozial-ökologische Transformation verstärken.

Mehr

 – Hilfe für „Caminantes“

Venezuela: Hoffnung im Elend

Die Menschen leiden in Venezuela: nicht nur unter einem autokratischen Regime, sondern an Unterernährung und Hunger, fehlender medizinischer Versorgung, Wasserknappheit und Stromsperren. Seit dem Jahr 2000 sind mehr als sechs Millionen Venezolaner:innen aus ihrer Heimat geflüchtet, vier Millionen davon in den letzten sechs Jahren. Viele von ihnen brechten zu Fuß auf in eine ungewisse Zukunft.

Mehr

 – Krieg in der Ukraine

„Niemand kann sich sicher fühlen“

Es sei kein Krieg verfeindeter Völker, was derzeit in der Ukraine geschieht, sondern „eine Kollision zweier Mentalitäten“, sagt der emeritierte litauische Erzbischof Lionginas Virbalas SJ: „Wir müssen dem Bösen entgegentreten, dürfen aber nicht dem Zorn nachgeben“

Mehr

 – Afghanistan

Afghanistans Jugend will sich nicht beugen

Nach Verhandlungen mit den Taliban können Studierende des jesu­itischen Bildungsprogramms Jesuit Worldwide Learning (JWL) ihre Kurse fortsetzen – über die Hälfte von ihnen sind Frauen. Im Kampf gegen die humanitäre Krise setzen Jugendliche ein Hilfsprogramm auf, um über drei Monate 2.000 der bedürftigsten Fami­lien ihrer Region mit Essenspaketen zu versorgen.

Mehr

 – Krieg in der Ukraine

Endlich in Sicherheit

Seit Ausbruch des Kriegs in der Ukraine harren die Teams unserer Partnerorganisation „Concordia Sozialprojekt“ an der Grenze zur Republik Moldau: Ob indische Studierende oder Mütter mit Kleinkindern: Der Bedarf an Nothilfe und Orientierung ist riesig. Der Jesuiten-Flücht­lings­dienst (JRS) ist derweil aktiv an den Grenzübergängen nach Polen und die Slowakei. Ein Haus der Jesuiten im westukrainischen Lemberg dient Geflüchteten auf der Durchreise als Unterschlupf.

Mehr

 – Krieg in der Ukraine

Ein sicherer Hafen in der Slowakei

50.000 ukrainische Frauen und Kinder sind vor den Kämpfen in die Slowakei geflohen. In Zusammenarbeit mit den Behörden und anderen Hilfsorganisationen kümmern sich die slowakischen Jesuiten um die Schutzsuchenden. Auch in der Westukraine stehen jesu­itische Einrichtungen offen für Geflüchtete. Unterstützen Sie mit uns unsere Partnerorganisationen in der Slowakei, Polen, Rumänien, Moldawien, Ungarn und in der Ukraine!

Mehr

 – Krieg in Europa

Ukraine: Unter­stützung für Geflüchtete

Lebensmittel, Medikamente, ein Dach überm Kopf: Wir unterstützen unsere osteuropäischen Partnerorganisationen in ihrem Einsatz für geflüchtete Menschen aus der Ukraine. Teams von Jesuiten-Flücht­lings­dienst (JRS) und Concordia Sozialprojekte leisten Nothilfe und organisieren den Transport von den Grenzen in die Anrainerstaaten. Helfen Sie mit!

Mehr

 – Sozial-Ökologisches Zentrum Nürnberg (SÖZ)

Zentrum für den Wandel

Bewusstseinsbildung und Aktivismus: Eingebettet in das jesu­itische Netzwerk und vernetzt mit der Klimabewegung eröffnen die Jesuiten in Nürnberg ein Zentrum als Think Tank für den sozial-ökologischen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft, als Bildungsstätte, Vernetzungsort und spirituelles Zentrum. Wichtig für diese Arbeit wird die Perspektive unserer Projektpartner:innen aus Länder des Globalen Südens.

Mehr

 – Krieg in der Ukraine

Verbunden in der Sehnsucht nach Frieden

Entsetzen nach dem russischen Angriff auf die Ukraine: Die Jesuiten in Litauen, Teil der Zentraleuropäischen Provinz, beobachten die jüngsten Entwicklungen mit großer Sorge. Am Freitag laden in München Jesuiten gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Bayern ein zum Friedensgebet in St. Michael, unsere Freund:innen von „Pax Christi“ rufen, ebenfalls am Freitagabend, auf zu einem Online-Gebet für die Menschen in der Ukraine und in Russland.

Mehr

 – weltweit Podcast

Weltbürger aus der Oberpfalz: Joe Übelmesser SJ im Gespräch

Pater Josef „Joe“ Übelmesser war von 1964 bis 1997 als Prokurator Architekt der Jesuitenmission. Im Podcast spricht er über Begegnungen und Orte, die sein Leben und Wirken geprägt haben: von den Ruinen der jesu­itischen Reduktionen Paraguays hin zu einem Korallenriff in Indonesien.

Mehr

weltweit-Magazin

Neues aus unseren Projekten

Einfach anfangen!

Das neue Buch von Jörg Alt SJ

Rechen­schafts­bericht

Einnahmen, Ausgaben, Einblicke

Jesuit Volunteers

#einjahrandersleben: jetzt bewerben

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

jesuitenweltweit
X20010 freie Spende

Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05