Ukraine: Unterstützung für Geflüchtete

Ankommen, Fuß fassen: Nach der Nothilfe der ersten Kriegsmonate unterstützen wir unsere Partnerorganisationen bei der Integration der Vetriebenen in den Aufnahmeländern. Es geht um Wohnraum, Jobs und Sprachkurse. Weiterlesen

- Straßenblockade in Nürnberg

Umsteuern jetzt: Gemeinsamer Widerstand gegen eine Politik der Klimazerstörung!

Im Einsatz gegen die Klimakatastrophe und für das Recht auf Leben blockieren heute Aktivist:innen in Nürnberg den Altstadtring. Die Aktion wird unterstützt von nationalen und internationalen Bündnissen aus Politik, Wissenschaft und Kirche.  

Mehr

- JRS Eastern Africa

Dürre und Krieg: Hungersnot in Äthiopien

Bürgerkrieg im Norden, Dürre im Süden – dazu die fatalen Auswirkungen des Ukraine-Konflikts auf die Versorgung mit Grund­nahrungs­mitteln: Nach UN-Angaben können sich über 20 Millionen Menschen in verschiedenen Landesteilen nicht mehr ausreichend ernähren.

Mehr

- Klimaschutz

CO2-Rechner: Flüge kompensieren – Klima schützen

Flüge verursachen klimaschädigende Gase. Leidtragende sind wir alle, aber vor allem die Menschen im globalen Süden. Unser CO2-Rechner hilft, Ihren individuellen Ausgleich für Flugreisen zu errechnen. Mit der Spende unterstützen Sie Öko-Projekte in Indien und Kambod­scha.

Mehr

- Flucht aus der Ukraine

Die Zeltstadt von Palanca

Zum Weltflüchtlingstag werfen wir einen Blick auf einen Grenzort in der Republik Moldau. In Palanca zeigen Geflüchtete, Mitarbeiter:innen und Freiwillige des Hilfswerks Concordia, wie auch kleine Gesten große Not lindern können.

Mehr

- Jesuit Volunteers

Über die eigenen Grenzen gehen

Hugo ist 20 Jahre alt und wird seinen Freiwilligeneinsatz in Lettland absolvieren. Eine Sehbehinderung hält ihn nicht ab. Im Gegenteil: Er plädiert für Offenheit und Mut. Wer auch Interesse hat, sich in einem Sozialprojekt unserer Parternorganisationen weltweit für eine gerechtere, nachhaltigere Welt einzusetzen, kann jetzt seine Bewerbungsunterlagen für eine Ausreise im Sommer 2023 einreichen

Mehr

- In Memoriam Frido Pflüger SJ

Ein Leben im Dienst der Mitmenschen

In der Nacht auf Sonntag, 20. Juni 2021, erlag Frido Pflüger SJ in Kampala/Uganda einer Covid-19-Infek­tion. Ein Jahr nach dem Tod des Leiters des Jesuiten-Flücht­lings­dienstes (JRS) Uganda haben Freund:innen und Weggefährt:innen eine bewegende Gedenkfeier zu Ehren des Priesters, Pädagogen und Kämpfers für die Rechte Geflüchteter ausgerichtet

Mehr

- Flucht aus der Ukraine

„Es gibt immer Hoffnung“

Nach der strapaziösen Flucht ist Kateryna aus Cherson mit ihren beiden Kindern in einer Einrichtung des Jesuiten-Flücht­lings­dienstes (JRS) im polnischen Gdynia endlich in Sicherheit. Obwohl ihre Heimatstadt im Süden der Ukraine bereits in den ersten Kriegswochen von russischen Truppen besetzt wurde, weigert sie sich aufzugeben.

Mehr

- Sri Lanka

Vor der Hungerkatastrophe

Die schlimmste Wirtschaftskrise seit der Un­ab­hängig­keit spitzt sich zu: Es gibt dramatische Engpässe bei der Versorgung mit Nahrungsmitteln, Medikamenten und anderen wichtigen Gütern. Die hohen Weltmarktpreise für Getreide infolge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine verschärfen die Lage zusätzlich. Eine Task Force der Jesuiten koordiniert landesweit Nothilfemaßnahmen

Mehr

- Sozial-Ökologische Transformation

Alte Lösungen funktionieren nicht mehr

Sozial-Ökologische Transformation: Die Beschlüsse der UN-Klimakonferenz geraten zur Farce angesichts der Untätigkeit der Regierungen des Globalen Nordens. Der Jesuit und Umweltwissenschaftler Pedro Walpole von den Philippinen fordert: Hört auf die Stimme der Jugend!

Mehr

- Sambia

Einheimische Gemüse-Sorten retten!

Das Kasisi Agricultural Training Centre (KATC) bei Lusaka/Sambia fördert ökologisch-nachhaltige Land­wirt­schaft und hilft bäuerlichen Gemeinschaften beim Anlegen von Genbanken. Dadurch wird lokales Saatgut bewahrt und die Gemeinschaft gefestigt.

Mehr

- Tanz-Tournee

Mai/Juni 22: Bühne frei für Pater Saju

Schweiz – Frankreich – Deutschland – Österreich: Nach der Corona-Zwangspause gastieren Saju George, der tanzende Jesuit aus Indien, und sein Ensemble im Juni 2022 wieder in Europa.

Mehr

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

jesuitenweltweit
X20010 freie Spende

Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05