– 10. Dezember

Tag der Menschenrechte

Der glücklichste Flüchtling ist jener, der zu Hause bleiben kann

Einladung zu Podium und Diskussion Sowohl Papst Franziskus als auch Bundespräsident Gauck fordern Europa auf, mehr zur Lösung des „Flüchtlingsproblems“ zu tun. Dies verlangt differenzierte und zeitgleiche Maßnahmen sowohl im Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, Friedens- und Asylpolitik. Am Tag der Menschen­rechte möchte eine Kooperationsveranstaltung von Caritas-Pirckheimer-Haus, Jesuitenmission und Netzwerk Afrika Deutschland mit Podiumsdiskutanten aus Politik, Kirche und Gesellschaft einen Beitrag zu Bestandsaufnahme und Perspektiventwicklung leisten. Zeit:Mittwoch, 10. Dezember 2014, 17 – 20 UhrOrt: Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstr. 64, 90402 NürnbergLeitung:
  • P. Dr. Jörg Alt SJ, Jesuitenmission
  • Dr. Doris Katheder, Caritas-Pirckheimer-Haus
Podiumsdiskutanten:
  • Erzbischof Dr. Ludwig Schick, Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz
  • Michael Windfuhr, Deutsches Institut für Menschen­rechte
  • Uwe Kekeritz, MdB, Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Dr. Moses Asaah Awinongya SVD, Netzwerk Afrika Deutschland
  • Kurt Gerhardt, Bonner Aufruf für eine andere Entwicklungspolitik
  • Günter Nooke, Persönlicher Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Eintritt frei
Mehr Informationen:
www.cph-nuernberg.de

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

jesuitenweltweit
X20010 freie Spende

Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05