– Gewalt gegen Frauen in Indien

228.650 Fälle alleine in 2011

Pater Walter Fernandes SJ gründete im Jahr 2000 das www.nesrc.org/index.html Eastern Social Research Centre (NESRC) in Guwahati, Indien. Das NESRC versteht sich als Forschungsinstitut und als Plattform für Themen im Bereich soziale und politische Konflikte. Eines der Themen des NESRC ist die Rolle der Frau in der indischen Gesellschaft.

Nach dem schrecklichen Todesfall einer jungen Inderin im Dezember vergangenen Jahres ging ein Aufschrei durch die weltweiten Medien. Der Tod der Frau war die Folge von brutalen Mißhandlungen und mehrfacher Vergewaltigung durch Männer in einem öffentlichen Bus in Delhi.

„Man muss daran erinnern, dass der Vorfall in Delhi keine Ausnahme ist. Er erfuhr Aufmerksamkeit in den Medien, weil er in der Hauptstadt passiert ist, aber viele weitere Fälle werden vertuscht oder nicht angezeigt“, schreibt P. Fernandes. „Doch damit sich die Dinge für die Frauen zum Besseren ändern, muss man weiter gehen und die zugrundeliegenden Probleme thematisieren.“

Sein Artikel „Indien: Vergewaltigung, das Gesetz und die Mittelschicht“ ist in Indien auf Bengali, Malayalam, Hindi und weiteren Sprachen erschienen. Der Text ermöglicht einen Blick auf Schicksale und Situationen, die normalerweise keine Schlagzeilen machen, für die Frauen aber schrecklicher Alltag sind.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel: www.tlaxcala-int.org/article.asp Indien: Vergewaltigung, das Gesetz und die Mittelschicht


 – Ashankur, das Trainingszentrum für Frauen, steht Frauen und Mädchen in Notsituationen zur Seite und stärkt über langfristige Begleitung von Selbsthilfegruppen in den Dörfern das Selbstwusstsein und die Position der Frauen.

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

jesuitenweltweit
X20010 freie Spende

Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05